Startseite

Kategorien:
Alltägliches
Briefe
Geschichten
Poesie
Sonstiges

Über:
Das Asylum
Amethyst & Volucris

Kontakt:
Gästebuch
E-Mail schreiben

Abonnieren
Archiv
Briefe

Achtung, schnulzig xD. Also nur weiterlesen, wenn du weiblich bist oder du mit so etwas umgehen kannst xD:

Gute morgen, Schatz!

Ich schreibe dir die paar Zeilen, weil ich gerade einfach das Bedürfnis dazu habe, dir das nochmal zu sagen.

Also... wo fang ich nur an? Wohl am Anfang, hm? Also ich wollte dir sagen, wie überglücklich ich bin, dass du damals nicht aufgegeben hast. Ich finde es zwar immernoch total unverständlich, wieso du das getan hast, aber ich muss es ja nicht verstehen, um zu wissen, dass ich einfach nur froh bin, dass du nicht aufgegeben hast.

Du weißt, dass ich mich für unfähig hielt, eine Beziehung zu führen und wenn ich ehrlich bin, glaube ich das noch immer. Du bist es, die diese Beziehung möglich macht, nicht ich, denn du bist es, die mich versteht, die auf meine Sorgen und Problemen rücksicht nimmt, versucht mich zu verstehen und für mich da bist. Ich hätte nie zuträumen gewagt, dass es überhaupt jemals ein Mädchen geben würde, die wenigstens versucht, mich zu verstehen und mich nicht für zu kompliziert hält. Auch dachte ich nicht, dass man manche Bedürfnisse und Träume von mir befriedigen könnte, aber auch da beweist du mir jedesmal aufs neue, dass es durchaus möglich ist.

Jede Minute mit dir ist eine schöne Zeit, auch wenn wir einfach nur auf dem Bett liegen oder ich am PC sitze und du Fern siehst. Das Wissen, dich in meiner Nähe zu haben, ist so beruhigent und nimmt so viel Geschwindigkeit aus dem Alltag, dass ich weiß, dass ich nun angekommen bin. Mit dir an meiner Seite scheint alles viel sorgloser und schaffbarer. Du gibst mir Kraft und finde es viel zu schade, dass wir uns so selten sehen.

Ich hoffe wirklich sehr, dass ich es Wert bin und ich dir wirklich so gut tue, wie du es sagst. Ich hoffe, ich bin gut genug und reiche dir auch für die Zukunft. Immerhin stehen uns bzw. dir schwere Zeiten bevor - sowohl bis zum Herbst, als auch ab dem Herbst. Es wird ein schwerer Test für uns werden und ich hab Angst davor, denn du bedeutest mir so viel, dass ich dich einfach nicht mehr verlieren möchte. Aber gerade weil du mir so viel bedeutest, glaube ich, dass wir es schaffen werden. Das sich dich über die Trauer hinweg helfen kann, für dich da sein kann und mich um dich sorge, bis du dich eingelebt hast und es dir wieder gut geht.

Was ich auch so toll finde ist, dass wir über alles reden können und wir uns auch wortlos verstehen können. Selbst wenn der andere mal etwas anderes sagt oder sich falsch ausdrückt, verstehen wir trotzdem, was er eigentlich meint. Ich freue mich auf unsere Zukunft - darauf, mit dir eine Familie zu gründen, dich zu heiraten und Kinder groß zu ziehen. Wir werden unser eigenes Haus auf dem Land haben, einen großen Garten dazu und einen großen Hund.

Mit dir ist alles so anders. So leichter und zuversichtlicher. Wenn ich an gestern denke, als meine Ex fürchtete, einen Streit verursacht zu haben, als sie mir diese Nachricht von dir schickte, musste ich mir gestehen, dass ich früher wirklich böse auf soetwas reagierte. Dass ich Misstrauisch wurde und unschöne Dinge unterstellte. Aber bei dir? Ich weiß es nicht. Selbst wenn du es vergessen hättest, das zu sagen - ich hätte es nicht als schlimm erachtet, weil du mir sonst immer alles erzählst und ich auch weiß, dass du vergesslich bist. Aber am wichtigsten ist, dass ich dir einfach so grenzenlos vertraue. Klar hab ich Angst, dich zu verlieren und ich bin auch furchtbar Eifersüchtig. Wenn ich nur daran denke, dich könne jemand nur ansehen, könnt ich schon wieder kotzen, aber ich glaube nicht, dass du mich auch nur ansatzweise jemals betrügen würdest. Du würdest ja nicht einmal alleine mit nem super Freund in die Stadt gehen oder so, weil du mich ja damit verletzen könntest.

Du bist echt die tollste Freundin, die ein Mann haben kann und ich bin so glücklich, dass ich dir gehöre. Bitte verlass mich niemals und sag so früh wie möglich bescheid, wenn dich etwas zu sehr stört. Auch wenn du nur die Vermutung hast, es *könnte* dich stören - bitte sag es gleich. Ich versuche es zu ändern, wenn ich kann oder zumindest einen Kompromiss zu finden, denn du bist einfach meine Traumfrau. Danke für alles - einfach wirklich alles. Dafür, dass du mich nicht aufgegeben hast, ausgeharrt hast und so sehr die Zähne zusammen gebissen hast. Dafür, dass du für mich da bist, mir meine Ängste nimmst und auf meine Problemen und Störungen rücksicht nimmst. Dafür, dass du mein Leben bereicherst und mit mir diesen Weg gehst und weiter gehen willst. Dafür, dass du mich verstehst, du um uns kämpfst und du mir so viele Wünsche erfüllst. Du bist einfach perfekt.

Ich vermisse dich so furchtbar und hab jetzt schon Angst vor dem Abschied. Ich hoffe, dir all das wiedergeben zu können, dass du mir bereits gibst. Ich hoffe, ich bin es wirklich Wert und dass du mit mir wirklich Glücklich bist.

Ich liebe dich, mein Schatz, und ich freue mich auf unsere Zukunft.

In Liebe

- Volucris

PS: Da ist noch soooo viel mehr, das ich dir gerne sagen würde, aber ich weiß einfach nicht, wie ich es in Worte ausdrücken soll. All die Worte, die existieren, sind viel zu schwach. Das was ich hier schrieb, ist nur ein kleiner Bruchteil von dem, was ich für dich empfinde. Es ist unglaublich, so viel für einen Menschen zu fühlen....

Volucris am 5.5.09 11:10





Gratis bloggen bei
myblog.de